Die künstliche, kultivierte Anbaumethode des Ginseng

Kultivierter Ginseng wird unter anderem in Wisconsin and Canada künstlich angebaut, meist in Regionen die für Ginseng nicht Artgerecht sind. Hier wächst er in großen Kulturbeeten unter künstlichen Schattendächern. Um ein schnelles Wachstum zu fördern, werden die Pflanzen mit Dünger und verschiedenen Pestizieden behandelt. Außerdem wird kultivierter Ginseng meist schon nach 3 - 4 Jahren geerntet.
Die künstlich hochgezogene Ginsengwurzel kann sehr leicht von der wilden oder wild-simulierten Art unterschieden werden. Sie ist lang und glatt, selten menschenähnlich und die langezogenen Wachtumsringe sind nur sehr schwach ausgeprägt.

Wenn die Ginsengwurzel ihre Heilkraft nur erlangt, durch lansames Wachstum in artgerechter Umgebung und durch optimale Nährstoffaufnahme tief aus dem Waldboden, dann ist mit aller Wahrscheinlichkeit die Heilkraft des kultiviertem Ginsengs reduziert.

Beim Kauf von Ginsengprodukten sollten deshalb 3 wichtige Punkte beachtet werden:

  1. Spezies
  2. Anbaumethode
  3. Herkunft
Kultivierte Ginsengwurzeln
Kultivierte Ginsengwurzeln
Künstliche Anbaumethode
Künstliche Anbaumethode

© 2018 allwellness.de